(Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
09/18/2018

Pkw-Lenker verbrannte nach Unfall auf der A2

Wagen ging nach Frontalcrash beim Knoten Seebenstein sofort in Flammen auf. Die Identität des Opfers ist noch unklar.

von Patrick Wammerl, Johannes Weichhart

Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Dienstag auf der Südautobahn im Bezirk Neunkirchen gekommen. Ein Pkw krachte gegen 22 Uhr beim Knoten Seebenstein frontal und ungebremst in einen Anpralldämpfer bei der Autobahnabfahrt. Das Unfallwrack ging laut Augenzeugenberichten sofort in Flammen auf. Der Lenker schaffte es nicht mehr aus dem Wagen zu kommen.

Obwohl ein Feuerwehrauto aus der Steiermark kurz nach dem Unglück zur Unfallstelle kam, konnte der Fahrzeugbrand nicht mehr rechtzeitig eingedämmt werden. Der Pkw ging lichterloh in Flammen auf und brannte völlig aus.

Am Dienstag war die Polizei noch damit beschäftigt, die Identität des Toten zu klären. Das Fahrzeug war im Bezirk Neunkirchen angemeldet. Ob es sich beim Opfer tatsächlich um den jungen Zulassungsbesitzer handelt, war Gegenstand von Ermittlungen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare