© SiD NÖ

Chronik Niederösterreich
09/12/2012

Pistolen-Mann wartete an der Hintertür von Tankstelle

Wimpassing – Der Schock bei der 52-jährigen Angestellten und ihrem 57-jährigen Lebensgefährten sitzt tief. Das Paar wurde in der Nacht auf Mittwoch Opfer eines bewaffneten Raubüberfalles. Schauplatz des Geschehens war eine Tankstelle in Wimpassing im Bezirk Neunkirchen.

Als die 52-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle gegen 22.20 Uhr den Shop durch die Hintertüre verlassen wollte, schreckte sie zusammen. Ein maskierter und mit einer schwarzen Pistole bewaffneter Mann stand im Dunkeln vor der Frau. Er drängte die Angestellte zurück in den Tankstellenshop und verlangte von ihr das gesamte Bargeld.

Geistesgegenwärtig tat das geschockte Opfer was der Kriminelle von ihr verlangte. Sie ging mit ihm zurück in den Shop, wo der Täter plötzlich ihren 57-jährigen Lebensgefährten erblickte. Er zwang den Mann sofort, sich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden zu legen. Auch der 57-Jährige leistete keine Gegenwehr.

Anschließend öffnete die Mitarbeiterin wie verlangt die Kassenlade und packte das Bargeld in einen Papiersack. Der Räuber gab sich damit zufrieden und flüchtete.

Laut den Bildern aus der Überwachungskamera sowie der Beschreibung war der Täter mit Jeans und einer grau-grünen Jacke bekleidet. Er hatte ein kariertes Tuch über den Kopf gezogen. Die Polizeiinspektion Ternitz bittet um sachdienliche Hinweise unter  059133/3361.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.