Die Feuerwehr löschte die brennende Matratze

© Gerhard Zwinz

Chronik Niederösterreich
02/16/2021

Pfarrer warf brennende Matratze aus seinem Schlafgemach

Brandalarm Dienstagfrüh in der Pfarre Ternitz: Eine Lampe hatte das Schlafzimmer des Pfarrers in Brand gesteckt.

von Patrick Wammerl

Eine Schrecksekunde gab es Dienstagfrüh für den Pfarrer der Gemeinde Ternitz im Bezirk Neunkirchen. In der Wohnung von Mario Böhrer war es gegen 6.40 Uhr Früh zu einem Zimmerbrand gekommen. Eine Tischlampe des Pfarrers ist im Schlafzimmer auf eine Matratze gefallen und steckte diese in Brand.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr versuchte das Feuer in der Wohnung zu löschen. Doch der Pfarrer hatte die brennende Matratze bereits geistesgegenwärtig aus dem Fenster auf ein angebautes Vordach geworfen. Zuvor hatte er versucht, die Flammen mit einem Wasserkrug zu bekämpfen.

Die Einsatzkräfte aus Ternitz-Rohrbach löschten schließlich das Feuer im Freien. Mittels einer Wärmebildkamera wurde das Schlafzimmer und das Dach auf weitere Glutnester kontrolliert. Um die giftigen Rauchgase aus der Wohnung zu bekommen, wurde das Gebäude mit einem Druckbelüfter mit Frischluft geflutet.

Verletzt wurde zum Glück niemand, auch dem Geistlichen geht es gut. Nach einer Stunde konnte die Feuerwehr den Einsatzort wieder verlassen. Im Einsatz standen 32 Feuerwehrleute mit 6 Fahrzeugen, der Arbeitersamariterbund Ternitz-Pottschach, sowie die Polizeiinspektion Ternitz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.