© schwarz-koenig.at/NÖ Werbung

Chronik Niederösterreich
02/21/2020

Parfum-Innovation: Poysdorfer Weingarten-Duft liegt in der Luft

Das Weingut Hauser bringt ein Parfum aus der blühenden Weinrebe auf den Markt.

von Marlene Penz

Jedes Jahr im Frühling durchdringt der kurzlebige Duft der Rebblüte die Luft in den Weingärten – genau diesen Wohlgeruch gibt es jetzt als Parfum. Das Weingut Hauser aus Poysdorf (Bezirk Mistelbach), das seit 1555 besteht, hat es auf den Markt gebracht.

Der Name des speziellen Dufts ist „Geschein“. „Geschein, das ist der Blütenstand der Rebe. Wir haben uns bei der Namensfindung gedacht, wir machen es einfach“, erzählt Winzer Werner Hauser. Das Parfum erzählt laut ihm die Geschichte eines nächtlichen Weingartens im Frühling. Zu riechen sind frische pinke Früchte, weiße Blüten, frühlingshafte Nachtluft, dunkle Erde und warme Hölzer. „Seit meiner Jugend war es mein Traum, den Duft der Rebblüte einzufangen“, erzählt Hauser, der als Weinexperte über eine hochsensible Sensorik verfügt. Inspiriert hat ihn eine Winzerin aus Wolkersdorf, die schon vor 30 Jahren die Blüten geerntet hat und einem Unternehmen zur Verarbeitung gebracht hat. „Heute ist es um einiges aufwendiger ein Parfum zu machen“, sagt der Winzer.

Drei Jahre Entwicklungsarbeit war notwendig. Für die Kreation hat sich das Unternehmen Unterstützung des Wiener Labels Wiener Blut geholt. Diese Parfum-Experten stellten Werner Hauser die Parfumeurin und Duftentwicklerin Nathalie Feisthauer aus Frankreich vor. Sie wurde bei den FIFI Awards 2019 (den Oscars der Parfum-Welt) zur „Parfumeurin des Jahres“ gekürt und kreierte auch schon Düfte für Hugo Boss, Versace oder Gucci. Und nun den Unisex-Duft für das Weinviertler Weingut Hauser.

Produktion

Die Rebblüte wird dafür in den Weingärten von Hauser gepflückt. Produziert wird der Duft aber nicht hier, sondern im französischen Grasse in der Nähe von Cannes. Grasse ist auch der Handlungsort des Romans „Das Parfum“ von Patrick Süskind.

Zu haben ist der Duft derzeit über hauserwein.com. Der weitere Vertrieb erfolgt dann über ausgewählte Designer-Stores, der Durft wird aber auch im Althof Retz und in der Therme Laa erhältlich sein. Landtagspräsident Karl Wilfing gratulierte: „Neben dem einzigartigen Wein wird ab sofort auch der Duft der Poysdorfer Weingärten in die ganze Welt getragen.“