© APA/HERBERT P. OCZERET

Chronik Niederösterreich
06/22/2021

Open Air mit Pizzera & Jaus als Danksagung an Schüler nach Coronajahr

Auch DJ Ötzi und andere Stars stellen sich für Pilotprojekt in Wiener Neustadt in den Dienst der guten Sache. Der ORF überträgt live

von Patrick Wammerl

Die Botschaft ist klar. „Wir wollen Danke sagen. Danke all unseren Schülern im Land für das tolle Engagement und das Einhalten von wirklich harten Regeln“. Mit dieser Botschaft wartet das Bundesgymnasium Zehnergasse in Wiener Neustadt nach den coronabedingten Einschnitten am kommenden Montag mit einem der ersten großen Open-Air-Konzerte Österreichs auf. Stars wie Pizzera & Jaus, DJ Ötzi, Alle Achtung und Tina Naderer stellen sich in den Dienst der guten Sache und verzichten im Sinne des gemeinsamen Miteinanders auf ihre Gage. Das Event wird in der ORF1-Sendung „Freistunde“ über 90 Minuten live übertragen – damit möglichst viele Schulen Österreichs in den Genuss des Spektakels kommen.

Nur drei Wochen Vorlaufzeit

Die Idee zu dem Projekt hatte eine Lehrerin des Gymnasiums. Ursula Eichler, bestens in der Kulturszene vernetzt, hat bei Direktor Werner Schwarz mit dem Open Air als große Danksagung an die Jugend offene Türen eingerannt. Auch im Bildungsministerium war man von der Vorstellung angetan, den Schülern nach einer langen Zeit der Entbehrungen symbolisch etwas Gutes zu tun. Pizzera & Jaus sowie die anderen Künstler haben sofort „Ja“ gesagt, weil sie die Idee großartig fanden, wieder gemeinsam mit Schülern feiern zu können, verraten Eichler und Schwarz. Auf die Gage wird zur Gänze verzichtet. Während man üblicherweise für ein Konzert in einem solchen Rahmen mehrere Monate Vorbereitungszeit benötigt, war die Organisation in nur drei Wochen auf die Beine gestellt. Eichler hatte keine Scheu den verantwortlichen Entscheidungsträgern mit der Türe ins Haus zu fallen.

Corona-Sicherheitskonzept

Dem Konzert liegt ein strenges Corona-Sicherheitskonzept zugrunde, welches mit der Behörde und dem Bildungsministerium akkordiert wird. An der Schulveranstaltung sind etwas mehr als 1.000 Schüler und Lehrer mit zugewiesenen Stehplätzen am Sportgelände erlaubt. „Wir haben aus der Pandemie gelernt und feiern solche Feste etwas anders als früher“, sagt Schwarz. Freilich getestet und mit dem nötigen Sicherheitsabstand.

Wie bereits gemunkelt wird, könnte auch Bildungsminister Heinz Faßmann dem Open Air als Überraschungsgast beiwohnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.