Eine Schülerin bei der Durchführung eines Gurgel-Tests

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
12/05/2021

Nur 5,3 Prozent Rücklaufquote bei PCR-Tests in Niederösterreich

Ein neues Erklärvideo soll Fehler beim Testen zu Hause verhindern. Die Tests werden außerdem nun drei Mal täglich abgeholt.

In Niederösterreich ist der anfängliche Ansturm auf die PCR-Gurgeltests, die in Spar-Märkten erhältlich sind, abgeflaut. Derzeit liegt die Rücklaufquote lediglich bei 5,3 Prozent. Das Land will das Angebot deshalb weiter ausbauen. So werden die Proben künftig dreimal täglich von den Abgabestandorten abgeholt. Außerdem können sie in 15 Spar-Express-Filialen auch an Sonn- und Feiertagen abgegeben werden, sagte Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Sonntag.

Wie der ORF berichtete, will das Land die Wartezeiten auf das Ergebnis damit weiter verkürzen. Die Abholung erfolgt nun um 9, 13 und 16 Uhr. Nach den anfänglichen Verzögerungen aufgrund des Ansturms liege die durchschnittliche Auswertungszeit momentan bei knapp 21 Stunden, betonte Königsberger-Ludwig.

Zehn Prozent der Proben nicht auswertbar

Neu ist auch ein Erklärvideo, das Fehler beim Testen zu Hause verhindern soll. „Rund zehn Prozent der Proben sind nicht auswertbar, weil die Tests nicht entsprechend durchgeführt wurden“, meinte Königsberger-Ludwig. Einige Personen würden etwa auf „jetzt testen“ klicken, aber keine Probe einwerfen, oder umgekehrt einen Test abgeben, aber vergessen, auf „jetzt testen“ zu klicken. Außerdem komme es vor, dass die Proben in falsche Einwurfboxen geworfen werden, etwa in Wien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.