© RobHainer/istockphoto

Chronik Niederösterreich
11/29/2019

NÖ: Jugendfußballtrainer unter Missbrauchsverdacht

Der 32-Jährige aus dem Bezirk Baden soll einen Schützling missbraucht haben. Ermittler fanden auch Kinderpornos.

von Johannes Weichhart, Patrick Wammerl

Schwere Vorwürfe gegen einen 32-Jährigen aus dem Bezirk Baden, der als Fußballtrainer einer Jugendmannschaft tätig gewesen ist. Der Mann soll einen 16-Jährigen, der in dem Verein kickte, sexuell missbraucht haben.

Entscheidung über U-Haft

Am Donnerstag rückten Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich an und führten eine Hausdurchsuchung bei dem Verdächtigen durch. Dabei entdeckten die Fahnder auch kinderpornografisches Material, das sichergestellt wurde. Für den Ex-Coach klickten die Handschellen, er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.

"Gegen den Verdächtigen werden unter anderem Ermittlungen wegen des sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen geführt", bestätigte Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt entsprechende KURIER-Informationen.

Laut Habitzl müsse nun entschieden werden, ob über den 32-Jährigen die U-Haft verhängt wird.