Chronik | Niederösterreich
08.05.2017

NÖ: Erlauftalbahn für einige Tage gesperrt

Unwetterschäden und eine Hangrodung auf behördliche Anordnung machen die Sperre nötig.

Die Erlauftalbahn bleibt zwischen Erlauf und Wieselburg a.d. Erlauf für einige Tage gesperrt, voraussichtlich bis einschließlich Donnerstag, teilten die ÖBB am Montag mit. Ursache seien Unwetterschäden und eine Hangrodung über behördliche Anordnung.

Die ÖBB selbst haben laut Sprecher Christopher Seif keine Schäden an der Strecke zu beheben oder Maßnahmen zu setzen. Aber Straße und Bahn würden dort, wo diese Arbeiten stattfinden, nebeneinander verlaufen. Bäume, die umstürzen könnten, müssten gefällt werden.

"Die ÖBB setzen die behördlich angeordnete Sperre um und können den Betrieb erst wieder aufnehmen, wenn die Freigabe dafür nach Beendigung der Arbeiten erfolgt ist", erläuterte Seif in einer Aussendung. Ein Schienenersatzverkehr ist im Abschnitt Pöchlarn - Wieselburg a.d. Erlauf eingerichtet.