Getestete können spätestens nach zwei Stunden ärztlichen Befund abholen

© Atzenhofer Wolfgang

Chronik Niederösterreich
05/11/2020

NÖ: Covid-Fighters liefern Testergebnis in zwei Stunden

Mobiles Labor im Container ist flexibel und schnell einsetzbar. Ärztliche Befunde liegen nach kurzer Wartezeit vor.

von Wolfgang Atzenhofer

Ein in einem Container installiertes leistungsfähiges Minilabor, das überall in Österreich blitzschnell platziert werden kann und Corona-Infizierte treffsicher austestet: Diese Idee haben fünf junge IT-Spezialisten aus NÖ trotz medizinischer, bürokratischer und rechtlicher Hürden verwirklicht und am Freitag präsentiert. Corona-Befunde werden dort in maximal zwei Stunden erstellt und den Betreffenden an Ort und Stelle ausgehändigt.

Projekt in Corona-Hotspot vorgestellt

In Ardagger (Bezirk Amstetten), einem mit insgesamt 70 Corona-Erkrankten lange als Hotspot in NÖ geführten Ort, stellten die „Covid-Fighters“ ihr Projekt vor. In der Gemeinde gibt es aktuell keine Infektionen mehr. Eigentlich wollten die jungen Start-up-Betreiber Rechnerkapazitäten ihrer Firma in der ersten Corona-Phase Universitäten im Kampf gegen die Pandemie anbieten. Keine Ahnung habe man von Medizin oder gar der Virologie gehabt, sagt Boris Fahrnberger aus Göstling. „Doch uns wurde rasch klar, dass das Virus in Österreich nur erfolgreich bekämpft werden kann, wenn man rasch Testergebnisse auftreibt“, schildert er die Idee zur Gründung der Firma „Corona-Fighters“.

Kompetente Partner

Weil rasch kompetente Partner aus der Medizin- und Labortechnik, aber auch aus dem Speditionsbereich zur Verlagerung der Container gefunden wurden, gelang es die bislang einzigartige Container-Idee zu entwickelt.

„Die Tests sind EU-zertifiziert, es können schnelle Ergebnisse in zwei Stunden und auch noch kürzerer Zeit hergestellt werden und sie sind beliebig an jedem Ort machbar“, unterstützen die Universitätsprofessoren und Virologen Pierre Hopmeier und Doris Tupert-Exinger das Projekt fachlich.

Vor allem für Firmen und Veranstalter wolle man den Corona-Container anbieten, kündigt Fahrnberger an.

Bei Bedarf sei es möglich, für Großevents auch mehrere derartige Labors auszurüsten und flexibel zu stationieren. Für Private rechnet der Geschäftsführer der Corona-Fighters mit Test-Kosten von 150 bis 170 Euro. Positiv Getestete werden an Ort und Stelle mit den behördlichen Auflagen ausgestattet und auch gemeldet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.