(Symbolbild)

© /NLK

Niederösterreich
03/03/2017

Jugendtrainer des SKN St. Pölten angeblicher Drogendealer

Verdeckter Fahnder deckte den Fall auf. Der Fußballverein schloss den Trainer sofort aus.

Ein Fußball-Jugendtrainer des SKN St. Pölten soll laut einem Bericht der Kronen Zeitung mit Drogen gehandelt haben. Der Fall flog auf, als er offenbar Suchtgift an einen verdeckten Fahnder verkaufen wollte. Der Verdächtige wurde der Zeitung zufolge festgenommen und vom Verein ausgeschlossen.

Die Polizei hielt sich zu dem Fall vorerst bedeckt. Ein Sprecher verwies auf laufende Ermittlungen, weshalb es keine näheren Informationen gebe.

Laut Kronen Zeitung hatte der 33-jährige Trainer in einem Einkaufszentrum in Bruck a.d. Leitha 100 Gramm Kokain verkaufen wollen. Der vermeintliche Kunde habe jedoch Dienstmarke und Handschellen statt der Geldbörse gezückt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.