Gangster-Trio bedrohte Frau mit Pistole und Eisenstange

überfall auf tankstelle von otto reitmayer, ybbs n…
Foto: Wolfgang Atzenhofer Die Tankstelle von Otto Reitmayer in Neusarling wurde Schauplatz eines Überfalls.

Ybbs an der Donau: Drei Maskierte überfielen in der Nacht eine Tankwartin. Die Beute war gering.


Skrupellos, brutal und blitzschnell: So lief ein spektakulärer Überfall auf eine Tankstelle in Ybbs/Donau im Bezirk Melk ab.

Montagfrüh, gegen 1.20 Uhr, stürmten plötzlich drei Maskierte in den Verkaufsraum der „Eni“-Tankstelle an der B 25 im Ortsteil Neusarling. Sie fackelten nicht lange und bedrohten die alleine anwesende Angestellte. „Sie haben kurze scharfe Forderungen in einem ausländischen Akzent gestellt“, gibt Tankstellenpächter Otto Reitmayer die Schilderungen seiner Tochter weiter, die das Überfallopfer war.

Die Gangster, die mit Sturmhauben maskiert und mit einer Pistole und einer Brechstange bewaffnet waren, drängten die völlig verängstige Frau in den rückwärtigen Lagerraum. Dort forderten sie sie auf, den Schlüssel für das Büro herauszurücken. Doch die Tankstellen-Mitarbeiterin hatte keinen, deshalb trat einer der Räuber die Türe mit dem Fuß ein. Es gelang ihnen aber nicht den Tresor zu öffnen. Auch dafür hatte das Opfer keinen Schlüssel. Der dritte Räuber sprang in der Zwischenzeit über das Kassenpult und riss die Kassette mit dem Bargeld aus der Verankerung. Dann lief er damit davon, die anderen beiden Täter folgten ihm. Eine Fahndung verlief negativ.

Reitmayer ist froh, dass bei dem Überfall niemand verletzt worden ist. Die drei Räuber sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Alle drei sind schlank, waren dunkel bekleidet und mit schwarzen Wollhauben maskiert. Zwei von ihnen dürften laut Polizei 1,70 bis 1,75 Meter groß sein, der dritte 1,80 bis 1,85 Meter. Hinweise an:  Tel. 059133/30-3333.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?