Chronik | Niederösterreich
10.02.2017

Eine Tote nach Brand in Einfamilienhaus in Scheibbs

Brandursache vermutlich brennende Zigarette.

Ein Brand in einem Einfamilienhaus im Bezirk Scheibbs hat ein Todesopfer gefordert. Das Feuer war Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr von einem Zeugen entdeckt worden, der die Feuerwehr alarmierte. Im Haus fanden die Einsatzkräfte die Bewohnerin leblos auf und brachten sie sofort ins Freie. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod der 59-Jährigen feststellen, berichtete die NÖ Polizei.

Die Brandursache war zunächst unbekannt. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Gemeinsam mit Spezialisten des Bundeskriminalamts wurde erhoben, dass der Brand durch eine Zigarette verursacht worden war, hieß es am Freitagnachmittag. Die Frau starb an einer Rauchgasvergiftung, teilte NÖ Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner mit.