honorarfrei. Hansen-Villa in Pressbaum

© Irrreal Immobilien

Chronik Niederösterreich
08/22/2013

Neuer Interessent für Hansen-Villa

Die Gemeindefirma Pkomm hat die Villa übernommen.

von Julia Schrenk

Um 15.000 Euro pro Monat sollte die Villa von Architekt Theophil Hansen im Stadtzentrum von Pressbaum vermietet werden.
Mittlerweile beläuft sich die Miete aber nur noch auf 3000 Euro pro Monat. Grund dafür: Die Gemeindefirma Pkomm zieht vorerst selbst in die prunkvolle Villa ein. Zumindest in einen Teil des ersten Stocks. Vermietet werden soll vorerst nur das Erdgeschoß des 370 großen Hauses. Anfang der Woche hat die Pkomm die Villa offiziell übernommen, der ehemalige Besitzer ist bereits ausgezogen. Das bisherige Büro der Pkomm im ehemaligen Feuerwehrhaus soll saniert und wieder als Wohnung vermietet werden: „Wir wollen so zusätzliche Einnahmen lukrieren“, sagt Pkomm-Chef Andreas Szerencsics. Nach Vertragsabschluss mit der Asfinag will die Pkomm ihr Büro ins Blaulichtzentrum verlegen.


Neuer Interessent

Nachdem sich einige interessierte Gastronomen in den vergangenen Monaten doch nicht für die Villa entschieden haben, gibt es nun einen neuen Interessenten für das Erdgeschoß der Villa.
Immobilienmaklerin Manuella Bachmann spricht von einem der „jungen Wilden“, der überlegt, in der Hansen-Villa eine Café-Konditorei zu eröffnen. Hausbesichtigungen und Gespräche hat es laut Bachmann schon gegeben. Der Vertrag ist aber noch nicht unterzeichnet.
Am Freitag, den 6. September, veranstaltet die Gemeinde von 14 bis 20 Uhr einen Tag der offenen Tür in der Hansen-Villa

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.