© NÖ Spielefest /Martina Siebenhandl

Chronik Niederösterreich
11/22/2019

Mostviertler mit Spielen auf Erfolgskurs

Die Spiele von Markus Slawitscheck gibt es sogar in Korea, Russland und Amerika.

von Marlene Penz

„Atome spalten ist ein Kinderspiel, verglichen mit einem Kinderspiel“, meinte einst Albert Einstein. Ein Kinderspiel erfunden hat nun Markus Slawitscheck aus Hofamt Priel im Bezirk Melk. „Es kommt nächstes Jahr auf den Markt. Verlegt wird es von einem koreanischen Verlag“, erzählt der 27-Jährige. Es ist nicht sein erstes Spiel, das in den Handel kommt. Vor einem Jahr erschien von ihm und dem Wiener Spieleautor Arno Steinwender das Partyspiel #nosecrets. „Es ist für Personen ab 14 Jahren. Seit einem Monat kann man es auch in Russland kaufen“, freut sich der angehende Mathematik- und Physiklehrer.

Erfunden hat er aber schon viel mehr Spiele: „Meine ersten Versuche gingen ins Leere. Ich habe sicher fünf bis zehn Spiele entwickelt, aber keines wurde ein Erfolg und ich fand niemanden, der es verlegen wollte.“ Slawitscheck erzählt, dass er zum Spieleautor wurde, weil er selbst wahnsinnig gerne spielt. „Ich habe unglaublich viele Lieblingsspiele. Am liebsten sind mir längere und komplexe“, sagt der Mostviertler.

Jeden Montag trifft er sich in einer Spielebar in Wien bei einem Stammtisch mit Gleichgesinnten. „Dort ist montags auch eine Agentur, die die Spiele testet. Wenn sie sie für gut befinden, dann kümmern sie sich um die Vermittlung zu Verlagen“, sagt Slawitscheck. So kommt es, dass ein Zeichenspiel von ihm und Steinwender nächstes Jahr in Amerika erscheinen wird. Auf die Frage, ob man vom Spiele erfinden leben könnte, ähnlich einem erfolgreichen Buchautor, meint er: „Ja, kann man, das wäre auch supercool, wenn sich das bei mir irgendwann ausgehen würde.“ Um in der Welt der Spiele dauerhaft Fuß zu fassen, besucht er auch selbst immer wieder Spielemessen sowie -feste, um „auf dem neuesten Stand zu bleiben und nichts zu erfinden, was es schon gibt“.

Spieleburg

Ein solches Fest gibt es am 30. November und 1. Dezember in Niederösterreich. Die Schallaburg wird dann zur Spieleburg – dem Mekka der Spiele des Landes. Dort kann man von 9 bis 18 Uhr Hunderte Spiele testen, Klassiker und Neuheiten werden präsentiert – unter anderem auch das bekannte Spiel Smart 10 (Piatnik) von Markus Slawitschecks Co-Autor Arno Steinwender.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.