Haftanstalt Krems-Stein

© APA/HANS KLAUS TECHT

Chronik Niederösterreich
11/15/2019

Mörder verletzte Mithäftling mit Kugelschreiber in Haftanstalt Stein

Der Verletzte wurde ins Spital gebracht. Der mutmaßliche Täter ist in eine videoüberwachte Zelle gesteckt worden.

Ein Häftling soll einen Mitinsassen am Donnerstag in der Justizanstalt Stein mit einem Kugelschreiber verletzt haben. Das Opfer wurde vom Notarzt in ein Spital gebracht und versorgt. „Zu keinem Zeitpunkt bestand Lebensgefahr“, berichtet das Justizministerium am Freitag. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen versuchten Mordes ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft Krems mit.

Beim Verdächtigen handelt es sich um einen verurteilten Mörder. Die Justizanstalt bereite sich auf die baldige Rückkehr des verletzten Insassen vor, wo er medizinisch und psychologisch betreut werden wird, teilte das Ministerium mit. Der untergebrachte Häftling, der für die Verletzungen verantwortlich sein soll, wurde in eine besonders gesicherte Zelle mit Videoüberwachung verlegt und erhielt ebenfalls psychologische Unterstützung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.