© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
11/27/2021

Mit Sommerreifen bestückter Kastenwagen verunfallt

Der Wintereinbruch beschäftigte viele Helfer im Bundesland.

Der Wintereinbruch hat am Freitag für zahlreiche Verkehrsunfälle auf Niederösterreichs Straßen gesorgt und die Helfer in vielen Teilen des Landes beschäftigt. In Mistelbach war nach Polizeiangaben auf rutschiger Fahrbahn ein mit Sommerreifen bestückter Kastenwagen ins Schleudern geraten und in einen entgegenkommenden Lkw gekracht. Der 35-jährige Lenker und sein 43-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt, ein 32 Jahre alter Insasse erlitt leichte Blessuren.

In Tulln geriet ein 23-Jähriger am Freitagnachmittag mit seinem Pkw ins Rutschen und erfasste einen Fußgänger. Der 53-Jährige wurde mit Verletzungen in das Universitätsklinikum Tulln gebracht. Ein beim Autofahrer durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,14 Promille, wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich mitteilte. Es folgte die vorläufige Führerscheinabnahme, außerdem wird der Mann der Staatsanwaltschaft St. Pölten sowie der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Von einem "arbeitsreichen Tag" für die Helfer berichtete auch die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Stadt. Verzeichnet wurden Fahrzeugbergungen auf der Westautobahn (A1) sowie auf Landesstraßen. In den Bezirk Melk beordert wurde das Kranfahrzeug. In der Nähe der Schallaburg musste ein seitlich auf der Fahrbahn liegender Lkw geborgen werden.

Zahlreiche schneebedingte Einsätze gab es auch im Waldviertel. Mehrmals ausrücken mussten die Helfer in den Abendstunden etwa im Raum Zwettl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.