Entdeckungsreise durch das eigene Heimatdorf: Christine Haiden und Franz Weingartner

© KURIER/Wolfgang Atzenhofer

Viertelfestival
05/31/2016

Milchbank als Bühne: Ein Dorf erzählt seine Geschichte

Kunstprojekt durchleuchtet die vergangenen Jahrzehnte des Mostviertel-Dorfes Oberumberg.

von Wolfgang Atzenhofer

Ein außergewöhnliches Projekt bringt das kleine Dorf Oberumberg bei Euratsfeld, Bezirk Amstetten, ins Rampenlicht des Viertelfestivals im Mostviertel. Aus einem Kunstprojekt, in dem die vor Jahrzehnten abmontierte Milchbank des Orts neu aktiviert werden sollte, wurde eine fast wissenschaftliche Aufarbeitung der Dorfgeschichte (Infos unter www.oberumberg.at), in der sich die weltweiten Geschehnisse widerspiegeln. „Aus Oberumberg, nach Oberumberg - Ein Dorf erzählt seine Geschichte“ wird ab dem kommenden Sonntag (5. Juni) der Öffentlichkeit vorgestellt.

1970, als die Milchbank noch täglicher Treff der Bauern war, wenn sie ihre Milchkannen anlieferten, waren im Ort noch neun Milchbauern aktiv, heute sind es zwei, sagt die Journalistin Christine Haiden. Damals lebten 70 Menschen hier, heute sind es 35. Gemeinsam mit dem ebenfalls im Ort geborenen und aufgezogenen Fotografen Franz Weingartner, „weinfranz“, wurden alle seit 1970 in Oberumberg aufgewachsenen, weggezogenen und noch hier lebenden Menschen interviewt, fotografiert und gefilmt. Filmer Andreas Zeiner nahm insgesamt 24 Stunden mit 66 Personen auf. 170 Minuten Filmmaterial wurden aufbereitet. Im Zeltaufbau des Künstler Markus Hiesleitner auf reaktivierten multimedialen Milchbank werden ab kommenden Sonntag (ab 15 Uhr bis 22 Uhr) die Filme zu 18 Themenfeldern gezeigt.

Ein Bildband mit 120 Seiten, auch mit Kochrezepten von damals verfeinert, ist fertig und wird präsentiert. Er erzählt die Geschichte der Oberumberger.
Bis in den August gibt’s an der Milchbank noch drei Feste. Am Sonntag den 19. Juni gibt es ein erstes Gespräch auf der „Grünbank“. Das Wirtschaften und Haushalten der damaligen Zeit ist da das Thema. Am 3. Juli stehen die „Grünbank-Gepräche“ über das Kinderkriegen, das Altwerden und das Gemeinschaftsleben im Dorf an. Am Sonntag den 7. August wird ab 10.30 Uhr ein Frühschoppen im Dorf gefeiert. Dazu wird eine Wanderung über den Kirchenweg von Euratsfeld ins Dorf organisiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.