Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Mexiko

Als Reich der Mayas ist Mexiko berühmt geworden. Und noch heute hat das mittelamerikanische Land königliche Dimensionen. Schon alleine seine Weite, seine gewaltigen Höhenunterschiede und seine 2 Millionen km² umfassende Fläche machen es in der Mitte zweier Weltmeere zu einer majestätischen Erscheinung. Seit den Olympischen Spielen von 1968 ist Mexiko als Urlaubsland groß in Mode gekommen. Nicht ohne Grund. Denn auch wenn das Land selbst arm ist, hat es doch vor allem landschaftlich viel zu bieten. Neben Gebirgsketten finden sich hier auch Vulkane, Seen, Flüsse, Regenwälder und viel Hochland. Auch die Halbinsel Yucatán ist neben Acapulco aufgrund ihrer malerischen Strände und Kunstschätze ein beliebtes Reiseziel. 7340 Kilometer Pazifik- und 2800 Kilometer Atlantikküste sind außerdem geradezu ideal für Badesport jeder Art. Und natürlich lohnt sich an den Ausgrabungsstätten von Xochicalco, Uxmal, Teotihuacán oder Chichén auch ein Abstecher zu den Hinterlassenschaften der Mayas und Tolteken.

Klima

Mexico liegt zwar in tropischen Breiten, aber die großen Höhenunterschiede bedingen eine Vielfalt von Klimazonen. Zwischen 19 und 35 Grad (je nach Region und Jahreszeit) am Tag. Zwischen 6 und 28 Grad (je Region und Jahreszeit) in der Nacht.

Einreisebestimmungen

Für Touristen wird eine Aufenthaltserlaubnis für 90 Tage mit Touristenkarte genehmigt. Bei Einreise wird eine Gebühr von 15 US$ (zahlbar in mex. Pesos) erhoben. Unbedingt ist auch ein Rückflugticket erforderlich.

Impfungen

Es emfiehlt sich ein Impfschutz gegen Cholera, Grippe, Hepatitis A, Hepatitis B, Tollwut und Typhus. Gelbfieber ist nur dann eine Pflichtimpfung, wenn man aus einem Gelbfieber gefährdeten Land einreist.

Währung

Nuevo Peso

Sprache

Die Amtsprache ist Spanisch.

Beste Reisezeit

Die schönste Reisezeit ist von Dezember bis Mai.

Flugdauer

Die Flutzeit von Frankfurt/Main - Mexiko City beträgt ca.: 12 Stunden.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -7 bis -9 Stunden