Chronik | Niederösterreich
29.07.2018

Messerangreifer in der Badner-Bahn gefilmt

Unbekannter geriet in Rage und verletzte einen 27-jährigen Fahrgast mit einem Messer. Die Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos.

Bei einer Messerattacke in einer Garnitur der Badner Bahn ist Donnerstagabend ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Mödling verletzt worden. Der Täter ist flüchtig. Mit Hilfe von Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach dem Verdächtigen und seinem unbekannten Begleiter.

Der Gewalttäter war gegen 22.30 Uhr in der Bahn in Richtung Baden unterwegs, als er es verpasste, bei der Station in Vösendorf auszusteigen. Laut Polizei geriet der Mann daraufhin so in Rage, dass er zu randalieren begann. Der 27-Jährige griff ein und versuchte, den Tobenden zu beruhigen. Dieser zückte ein Messer und verletzte den jungen Mann damit im Gesicht. Mit einem drei bis vier Zentimeter langen Schnitt am Unterkiefer wurde der 27-Jährige ins Spital gebracht und behandelt. Bei der Station in der Südstadt stieg der Täter aus und floh.

Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Sofort wurde mittels Hubschrauber sowie einer Diensthunde-Streife nach dem Mann gesucht. Vorerst jedoch vergeblich. Laut Polizei ist er etwa 45 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Es könnte sich um einen Rumänen handeln. Er trug eine schwarze Baseball-Kappe, schwarze Oberbekleidung sowie Jeans. Hinweise an die Polizeiinspektion Vösendorf: 059133-3343.