© Thomas Lenger/Heute

Chronik | Niederösterreich
05/17/2019

NÖ: Menschlicher Totenschädel hing an Kirchentür

Der Mesner fand das Plastiksackerl mit dem makabren Inhalt an der Sakristeitür.

Ein harmloses Plastiksackerl an der Tür der Kirchensakristei von Altmelon, Bezirk Zwettl in Niederösterreich, fand der Mesner der Kirche Ende April. Als er hinein schaute, fand er einen menschlichen Totenschädel. Nach kurzer Beratung im Pfarrteam wurde die Polizei verständigt, die den Schädel abholte.

Weil der Schädel stark verfärbt ist, nimmt man an, dass der Todesfall schon lange zurück liegt, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Weil der Schädel auch keine Beschädigungen aufweist, gibt es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Die Staatsanwaltschaft Krems hat die Ermittlungen übernommen. Sie will heraus finden, wer den Schädel an die Sakristeitür gehängt hat und woher dieser stammt.

Rund um die Kirche soll es einen vor längerer Zeit aufgelassenen Friedfhof geben, berichtet der ORF Niederösterreich. Es sei möglich, dass der Schädel von dort stammt.