Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Malediven

Die Malediven sind nicht nur ein Traumziel mit wunderschönen Stränden, sondern vor allem ein echtes Naturphänomen. Rund 99 Prozent der Landschaft im Indischen Ozean liegen nämlich unter der Wasseroberfläche und eröffnen jedem Besucher eine regelrechte Traumwelt, die Tauchen zum Muss macht. 1191 Inseln gehören insgesamt zu den Malediven. In den letzten Jahren hat sich die stark islamische Gesellschaft, bei der die Religion alle Bereiche des Lebens prägt, merklich modernisiert. Das gilt insbesondere für die Hauptstadt Male, in der Frauen ohne Kopftuch, die studieren und einem Beruf nachgehen, nun keine Ausnahme mehr sind.

Klima

Das Klima der Malediven ist ganzjährig warm, bestimmt von den Monsunen. Die Temperaturen variieren ein wenig mit jährlichen Durchschnittswertem von täglich maximal 30.4 Grad und minimal 25.4 Grad.

Einreisebestimmungen

Reisende aus den EU-Ländern benötigen ein Visum (Gültigkeit 30 Tage), einen gültigen Reisepass und ein Rückflugticket. Individualreisende, die nicht über einen Veranstalter gebucht haben, müssen unbedingt beachten, dass bei Ankunft eine Unterkunftsbestätigung vorgelegt werden muß; außerdem müssen Sie nachweisen, daß Sie im Besitz von mind. 25 US-$ pro Aufenthaltstag sind. Außerdem müssen alle Reisenden ein bestätigtes Rückflugticket haben.

Impfungen

Schutzimpfungen sind zur Zeit nicht vorgeschrieben. Die Malediven sind seit Jahren malariafrei. Es empfiehlt sich jedoch, vor der Reise amtliche oder ärztliche Auskünfte über die aktuelle Situation einzuholen.

Währung

Maldivian Rufiyaa (MRF) und Laari - 100 Laari's sind ein Rufiyaa.

Sprache

Maledivisch; Landessprache ist Dhivehi; Englisch wird fast überall verstanden und gesprochen (gilt besonders für Male und die Touristeninseln sowie die jüngere Bevölkerung).

Beste Reisezeit

Die bete Reisezeit ist von Oktober bis ca. Ende März.

Flugdauer

Der Flug von Frankfurt/ Main oder München nach Malé dauert ca. 9 1/2 Stunden.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4 Stunden (Mitteleuropäische Sommerzeit + 3 Stunden)