Maibock mit Grieß-Strudel

Zum feinen Wild gesellen sich auch erste Eierschwammerl- Von Heidi Strobl aus dem FREIZEIT Kurier.


Zutaten für 4 Personen

500 g Rehrückenfilet, komplett
entsehnt und zupariert
Olivenöl, Salz, weißer Pfeffer
150 ml Wildfond (ggf. aus dem Glas)
frischer Thymian
eine Hand voll kleine Eierschwammerl
20 g Butter

Für den Grießstrudel:
100 g Weizengrieß
½ l Milch, 2 Eidotter
1 Packung Strudelteig (tk)
Muskatnuss, 40 g Butter, 2 EL Brösel

Aufwand: 2 von 3 Punkten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Preis: 3 von 3 Punkten
Kalorien: ca. 510 kcal/Person

Die Wildsaison ist eröffnet, letztens beim Floh in Langenlebarn gab's diesen köstlichen Maibock. Voraussetzung ist gut abgelegenes Rehfleisch - am besten direkt vom Jäger (www.wildpret.at).

Für den Grießstrudel Milch aufkochen, Grieß einrieseln lassen und gut umrühren. Wenn das Koch eingedickt ist vom Feuer nehmen, die beiden Dotter unterrühren, mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen, leicht überkühlen lassen. Strudelteig ausrollen, Fülle aufstreichen, mit einem Geschirrtuch straff einrollen. Klarsichtfolie mit zerlassener Butter einstreichen, Strudel einwickeln, die Enden sehr gut zudrehen und verschließen. In Wasser (oder noch besser in einem Dämpfeinsatz über Wasser) ca. 15 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Butter erhitzen, Brösel darin aufschäumen lassen, salzen.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in Olivenöl anbraten, wenden, im Rohr bei 100°C 5-7 Minuten braten, Rohr abschalten, noch 5 Minuten ziehen lassen.

Herausnehmen, in Alufolie gewickelt rasten lassen.

Bratenrückstand mit Wildfond aufgießen, Thymian dazugeben, einköcheln. Die geputzten Schwammerln in einer kleinen Pfanne Butter anschwitzen, zart salzen.

Strudel auswickeln, in Stücke schneiden. Strudel und Sauce auf Tellern anrichten, Fleisc h in Stücke schneiden und draufsetzen, die Schwammerln darüber verteilen. Strudel mit den Butterbröseln nappieren.

Weintipp: ein eleganter St. Laurent aus der Thermenregion

Lesen Sie jede Woche neue Rezept-Tipps von Heidi Strobl im FREIZEIT Kurier. Hier: 30.5.

Mehr Maibock-Rezepte finden Sie unter: www.weidwerk.at

Weitere Rezepttipps von Heidi Strobl gibt es für Sie unter folgenden Links:

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?