© Gemeinde Guntramsdorf

Chronik Niederösterreich
05/07/2012

KZ-Überlebender kehrte nach 67 Jahren zurück

Guntramsdorf – Wenig bekannt ist, dass es in Guntramsdorf und Wiener Neudorf ein Konzentrationslager gab. Der 90-jährige René Marbouty aus Bordeaux kehrte nun an jenen Ort zurück, wo er 1943 bis 1945 unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten musste. Er hatte von seinen Enkelkindern erfahren, dass sich ein Gedenkverein (www.gedenkverein.at) mit diesem Teil der Ortsgeschichte beschäftigt. Er nahm mit dem Vorsitzenden Jürgen Gangoly Kontakt auf und nun fand das Treffen statt. Gangoly : „Die Begegnung und die Erzählungen von René Marbouty haben gezeigt, wie wichtig unsere Gedenkarbeit ist.“

Marbouty hat dem Verein einzigartige Fotos aus dem Zwangsarbeiterlager mitgebracht. Er erinnert sich noch zu gut an Morde und Misshandlungen, erzählte aber auch, wie Häftlinge verhinderten, dass die in Wiener Neudorf produzierten Flugzeugmotoren jemals tatsächlich flogen. „Wir sabotierten mit falschen Arbeitsvorgängen die Arbeiten.“ Für Marbouty war es nach 1945 erst der zweite Flug in seinem Leben. „Diesmal werde ich Österreich in weitaus besserer Erinnerung behalten“, sagte Marbouty.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.