© Waldviertler Eis

Chronik Niederösterreich Krems
11/26/2021

Vanillekipferl auch als Weihnachtseis aus dem Waldviertel

Das Waldviertler Eis gibt es auch im Winter, mit ganz speziellen Geschmacksrichtungen.

von Teresa Sturm

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Eis passt nicht nur in eine Jahreszeit. Das wollen zumindest drei Waldviertler Unternehmer beweisen. Harald Schörgmaier, Eismacher Wolfgang Fröschl und Horst Berger produzieren Geschmacksrichtungen, die in die Adventzeit ideal passen.

Seit drei Jahren verarbeitet die Eismanufaktur „Waldviertler Eis“ aus Zwettl regionale Zutaten. Und das Produkt wurde heuer bereits ausgezeichnet: Bei Österreichs wichtigstem Eiswettbewerb, dem „Goldenen Stanitzel“, gewann das Unternehmen gleich acht Medaillen (zwei Mal Gold, 4 Mal Silber, 2 Mal Bronze) und zählt somit zu den besten Eismanufakturen Österreichs.

Für den Advent hat man sich nun wieder etwas Neues überlegt: Zwischen Beerenpunsch, Vanillekipferl, Rumkugel, Lebkuchen oder Kokosbusserl darf sich die Kundschaft nun entscheiden.

Intensiver Geschmack

Man wolle Wintereis salonfähig machen, sagt der Kremser Harald Schörgmaier, der für Vertrieb und Marketing verantwortlich ist. Nach dem Brainstorming, welche Sorten in die kalte Jahreszeit passen, habe man sich überlegt, wie man das Eis herstellen kann. „Bei einem kalten Produkt ist es doppelt so schwierig, den Geschmack richtig rüberzubringen“ sagt der gebürtige Kremser.

Bei den Sorten Lebkuchen und Vanillekipferl werden diese etwa vorher so ganz normal gebacken. Danach werden die Kekse klein zerbröselt und in dem Eis verarbeitet. Das Eis selbst wird zusätzlich mit den Gewürzen verfeinert, die auch ins Vanillekipferl kommen. „Unsere Zielsetzung war es, dass man einen intensiven Geschmack auf die Zunge bringt“, sagt Schörgmaier.

Die Kundschaft muss offenbar gar nicht lange überredet werden, dass Eis auch im November schmeckt. Denn auch die Sommersorten wie „Mohnzelten“ würden sich immer noch verkaufen, sagt Schörgmaier.

Wo das Eis auch im Lockdown erhältlich ist – etwa im Unimarkt Krems oder im Landlädchen Mautern – findet man im Internet unter www.waldviertler-eis.at. „Wenn jemand unsicher bei Eis im Winter ist, probiert er es wegen unserer Sorten vielleicht doch und lässt sich von der Attraktivität überzeugen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.