© Stadt Krems

Chronik Niederösterreich Krems
11/30/2020

Neues Leitsystem soll Blinden Orientierung vereinfachen

Der Umbau soll es für sehschwache Personen leichter machen, sich zu orientieren.

von Teresa Sturm

Die Firma Simark hat Anfang der Woche mit der Aufbringung des taktilen Leitsystems für Blinde und sehschwache Menschen am Bahnhofplatz in Krems begonnen. Solche Bodenleitsysteme sollen es ermöglichen, dass Personen, die einen Pendel- oder Blindenstock verwenden, selbstständig im öffentlichen Raum bewegen könne.

Weg in die Innenstadt

Momentan  sind die Arbeiter mit den Vorarbeiten zum System beschäftigt. Dieses Leitsystem verbindet den Bahnhof mit den Bushaltestellen sowie der Ringstraße. So gelangen Betroffene auch in die Innenstadt.

"Wir sind gespannt und freuen uns schon sehr auf die Fertigstellung", heißt es vonseiten des Behinderten-Beirats der Stadt Krems.

Für mehr Nachrichten aus Krems und der Region Wachau können Sie sich hier für den Newsletter anmelden:

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.