kinofabrik-spittal-drau-3.jpg

© kinofabrik.at

Chronik Niederösterreich Krems
05/10/2021

Dokus, Komödien, Konzerte: Das Kremser Kino im Kesselhaus öffnet

Nach dem Corona-bedingten Lockdown öffnet das Kino in Krems am 21. Mai seine Türen in die Welt des Films.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Halbierte Sitzplatzanzahl, FFP2-Maskenpflicht, Registrierungspflicht, Zutrittstests und Abstandsregeln: Am 19. Mai dürfen die Kinos unter strengen Corona-Auflagen wieder öffnen. Auch im Kino im Kesselhaus heißt es bald jeden Freitag, Samstag und Sonntag „Film ab“. An diesen Tagen wird ein üppiges Programm mit mehreren Vorstellungen pro Tag geboten.

  • Gezeigt werden unter anderem die Dokumentarfilme „Oeconomia“, eine Spurensuche nach den Spielregeln des Kapitalismus, und „Woman“, ein weltweites Projekt, das 2.000 Frauen in 50 verschiedenen Ländern eine Stimme gibt.
  • Unter den Spielfilmen finden sich drei Komödien. In mein „Mein Liebhaber, der Esel und ich“ und „Kiss me kosher“ dreht sich alles um die Liebe. In „Eine Frau mit berauschenden Talenten“ lässt sich Isabelle Huppert als biedere Übersetzerin, die als Drogendealerin ein Doppelleben führt, erleben.
  • Im Kinderkino gibt es ein Wiedersehen mit altbekannten Kinderbuch- und Filmbekanntheiten in neuen Produktionen: „Meister Eder und sein Pumuckel“, „Mullewapp - Eine schöne Schweinerei“ und „Jim Knopf und die Wilde 13“.

Der Spielfilm "Jim Knopf und die wilde 13" steht ab 21. Mai am Programm.

In "Kiss me kosher" dreht sich alles um die Liebe.

Die Komödie „Mein Liebhaber, der Esel und ich“ wird im Kino im Kesselhaus gezeigt.

  • Eine NÖ Premiere mit anschließendem Filmgespräch mit dem Regisseur ist am 28.5. angesetzt: Thomas Marschall wird im Anschluss an die Vorstellung Fragen zu seinem Roadmovie „Ordinary Creatures“ beantworten.
  • Das Filmfrühstück in der Filmbar, jetzt mit dem neuen Pächter Harry Schindlegger aus Krems, gibt es samstags und sonntags. Die Filmbar ist jeweils ab einer Stunde vor Vorstellung geöffnet.
  • Auch Live-Veranstaltungen sind wieder in Planung. Das geplante Konzerte des österreichischen Perkussionisten Manu Delago im Rahmen seiner Recycling Tour 2021 am 14. Mai findet aufgrund der Corona-Maßnahmen ohne Publikum statt. Da es eine Fahrradtour mit fixen Terminen ist, konnte das Konzert nicht verschoben werden. Im Rahmen des Live-Auftritts soll jedoch eine ca. 30 minütige Doku entstehen, die gratis zur Verfügung gestellt wird. Außerdem wird am Konzerttag der Film von Manu Delago „PARASOL PEAK“ via kostenlosen Stream angeboten.
  • Als erstes Konzert nach dem Lockdown ist Kathrin Kolleritsch aka „Kerosin95 am 10. Juni um 20.00, auf der Bühne des Kinos zu Gast.
  • Auch die Planung für das Open-Air-Programm auf der Wiese vor dem Kesselhaus läuft auf Hochtouren. Von 1. bis 18. Juli soll das Kino im Freien stattfinden.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.