Prozess um Unfall nach mutmaßlichem Autorennen

© APA/ZB/Monika Skolimowska / Monika Skolimowska

Chronik Niederösterreich Krems
11/26/2021

Bezirk Krems: Junger Mann bei Arbeitsunfall schwer verletzt

In einer Künette stehender Mann wurde von 150 Kilogramm wiegendem Entwässerungsrohr getroffen.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Ein 26-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag bei einem Arbeitsunfall in Lichtenau im Waldviertel (Bezirk Krems) schwer verletzt worden. Der in einer Künette stehende Mann war Polizeiangaben zufolge von einem etwa sechs Meter langen und 150 Kilogramm wiegenden Entwässerungsrohr getroffen und zu Boden befördert worden. Ein Notarzthubschrauber flog den 26-Jährigen in das Universitätsklinikum St. Pölten.

Das Rohr war gegen 14.30 Uhr von einem 40-Jährigen mit einem Bagger in Richtung der Künette transportiert worden. Fixiert war der Gegenstand dabei mit einem Gurt. Nachdem der Bagger nach vorne gekippt war, bewegte sich das Rohr auf den 26-Jährigen zu. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde über den Unfall in Kenntnis gesetzt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.