Chronik | Niederösterreich
25.10.2018

Kinder angefahren, dann Fahrerflucht

Die Polizei sucht nach dem Lenker eines schwarzen Autos mit auflackierten oder geklebten Flammen

Zwei 13-jährige Schülerinnen hat ein Autolenker Mittwochnachmittag in Etsdorf, Bezirk Krems, angefahren. Er hielt kurz an, fuhr aber dann weiter, ohne zu helfen. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm.
Gegen 15 Uhr waren die beiden Mädchen zu Fuß in Richtung Sittendorf unterwegs. Kurz nach dem Ortsende von Etsdorf auf der Landesstraße 7012 stieß ein Pkw die beiden am Straßenrand gehenden Kinder nieder. Ein Mädchen muste schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, das andere kam mit leichten Verletzungen davon, wurde aber ebenfalls ins Spital gebracht.
 Anscheinend war der Mann nach dem Unfall kurz stehen geblieben, soll durch das geöffnete Fenster etwas Unverständliches zu den Mädchen gesagt haben, und dann weiter gefahren sein.
Beim Auto handelt es sich um einen schwarzen Pkw, der ein Flammenmuster lackiert oder aufgeklebt hatte. Die Polizei hat die Erhebungen aufgenommen und hofft auf Hinweise unter   059133/3442 an die Polizeiinspektion Krems oder jede andere Dienststelle im Bezirk Krems.