Baby-Känguru hat noch keinen Namen

© /Privat

st. pölten
03/21/2017

Kängurubaby wird im Tierheim aufgepäppelt

Das Tierheim St. Pölten hat einen ganz besonderen Besuch bekommen.

Im Tierheim der Landeshauptstadt hat man es immer wieder auch mit exotischen Tierarten zu tun - Kängurus sind aber trotzdem eher die Ausnahme. Eine Pflegerin hat sich nun um ein 3,5 Monate altes Kängurubaby angenommen, das seine Mutter verloren hat.

Das kleine Geschöpf lebt derzeit in einem Jutesack, den Tamara Jell am Körper trägt. Er dient als Ersatz für den Kängurubeutel, in dem sich das Tier normalerweise befinden würde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.