© Andreas Rathmanner

Chronik Niederösterreich
10/10/2020

Im Waldviertel wird 30 Jahre Kultur für alle gefeiert

Leiter Stephan Rabl im Gespräch zum Jubiläum des Kulturfestivals *SZENE Waldviertel.

von Anna Perazzolo

Zum 30. Mal jährt sich heuer das Festival *SZENE Waldviertel. Auch in diesem besonderen Jubiläumsjahr übernimmt Stephan Rabl die Leitung des Festivals. Noch bis zum
6. Dezember besteht die Möglichkeit, das umfangreiche Programm an verschiedenen Standorten im Waldviertel  zu besuchen.


Obwohl Corona-bedingt das Programm  dreimal überarbeitet  und die internationalen Projekte gänzlich  ausfallen mussten, besticht *SZENE Waldviertel auch heuer durch ein vielseitiges Angebot. Die Aufführungen reichen von Theater und Tanz, bis hin zu  Musik und Pralinenverkostungen.   


Besonders in dieser Zeit würden Kulturveranstaltungen als Ort  des Zusammenkommens und des Austausches dienen, so  Rabl. „Wir leben seit einem halben Jahr in der Angst vor Menschen“, wodurch die Gefahr bestehe, dass man sich zurückzieht. Um dem entgegenzuwirken, wurden für die diesjährige Ausgabe des Festivals humorvolle Geschichten ausgewählt, die Leichtigkeit vermitteln sollen. „Man muss auch wieder fliegen können“, erklärt Stephan Rabl. Selbstverständlich würden aber alle Kulturveranstalter  Maßnahmen setzen, um die Sicherheit zu wahren, betont der Festivalleiter.
 

Regionale Vielfalt

Wichtig sei Kultur für alle Menschen, doch für Kinder spiele sie eine besondere Rolle. Durch Kultur erfahren sie die Welt und entwickeln ihren eigenen Geschmack.  Darin sieht der Festivalleiter  eine der Stärken von *SZENE Waldviertel. Es sei aufgrund des vielfältigen Inhalts, der auf die regionalen Besonderheiten des Waldviertels eingeht, ein Erlebnis für alle Altersgruppen. Das Waldviertel sieht Stephan Rabl nämlich  nicht nur als eine Region der Natur, sondern auch als eine, die durch Kulturdenkmäler und Kulturveranstaltungen besticht.


Ein persönliches Lieblingsstück habe er nicht, da bei der Erstellung des Programms vor allem auf die Bedürfnisse der Besucher geachtet wurde. Deshalb habe er nicht nur verschiedene Themen, sondern auch verschiedene Darstellungsformen für das Festival gewählt. Ob das Jubiläum nachgefeiert werde, müsse man erst sehen. Immerhin „ist es schwierig zu planen“, so Stephan Rabl.


www.szenewaldviertel.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.