Chronik | Niederösterreich
24.05.2018

Home-Invasion: Opfer mit Hammer schwer verletzt

83-Jähriger in seinem Wohnhaus im Bezirk Wiener Neustadt überfallen. Die Täter flüchteten mit dem Auto des Opfers.

In der Nacht auf Donnerstag ist es in Bromberg im Bezirk Wiener Neustadt zu einem brutalen Raubüberfall - einer sogenannten Home-Invasion - gekommen. Die Täter sind in den frühen Morgenstunden in das Haus eines 83-jährigen Pensionisten eingedrungen und haben diesen mit einem Hammer niedergeschlagen und überwältigt.

Das Haus soll von den Angreifern auf Bargeld und Wertgegenstände durchsucht worden sein. In der Zwischenzeit wurde der schwer verletzte Pensionist bedroht und in Schach gehalten. Nachdem die Männer hatten was sie wollten, dürften sie mit dem Auto des Opfers geflüchtet sein. Dem Mann gelang es schließlich die Polizei zu verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst ergebnislos.

Donnerstagvormittag dürften jedoch Beamte im Burgenland auf den zur Fahndung ausgeschriebenen Wagen des Pensionisten aufmerksam geworden sein. Die Verdächtigen sollen beim Ausreiseversuch in Richtung Ungarn gestoppt und festgenommen worden sein. Die Ermittlungen hat das nö. Landeskriminalamt übernommen. Der 83-Jährige wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert.