Heute gehört Wien den Läufern

Zum 25. Mal findet der Vienna City Marathon statt. Mehr als 30.000 Läufer haben sich bereits angemeldet. Im Elite-Feld wird es wieder spannend.

Am 27. April ist es so weit. Der Vienna City Marathon findet zum 25. Mal statt. Mehr als 30.000 Läufer, so viele Läufer wie noch nie, werden sich der Herausforderung stellen. 300.000 Menschen feuern die Läufer entlang der Strecke an, weitere 300.000 werden den Marathon im Fernsehen mitverfolgen.

"Das ganze Rennen über hat der Applaus nicht aufgehört, es war wunderschön für mich, durch eine solch beeindruckende Stadt zu laufen", erinnert sich die Japanerin Tomo Morimoto, die Gewinnerin von 2006.

Die 42,2 Kilometer-Strecke ist eine Sightseeingtour durch Wien. Die Läufer starten bei der Reichsbrücke, laufen durch den Prater am Riesenrad vorbei, dann zum Schloss Schönbrunn und zum Schluss den Ring entlang. Zieleinlauf ist am Heldenplatz.

Laufelite

Im Elite-Feld wird es dieses Jahr wieder spannend. Bei den Frauen fordert Vorjahressiegerin Luminita Talpos aus Rumänien Tomo Morimoto heraus. Bei den Männern dominieren die Kenianer das Spitzenfeld. Der 25-jährige Arel Kirui, die Nummer sechs der Welt, kämpft mit Philemon Kisang, William Todoo Rotich und Paul Biwott um den ersten Platz. Auch Österreichs schnellster Läufer Roman Weger stellt sich der Herausforderung: "Ich möchte unbedingt unter 2:15 Stunden laufen", so sein ehrgeiziges Ziel.

Wem die 42 Kilometer zu lang sind, kann die Strecke entweder zu viert in der Staffel bewältigen oder den Halbmarathon laufen. Die Jüngeren können sich beim Junior Marathon (4,2 Kilometer), der Kids Challenge (1 Kilometer) und die Kleinsten beim Bambinilauf (1 Kilometer) messen.

Erstellt am 05.12.2011