Chronik | Niederösterreich
01.11.2018

Halloween: Raubüberfall mit Totenkopf-Maske

Verkleideter überfiel am Halloweenabend einen Supermarkt in Wiener Neustadt mit einem Messer.

Ein Unbekannter mit Umhang und einer Halloweenmaske nutzte das bunte Treiben Mittwochabend für einen Raubüberfall in Wiener Neustadt. Der vermutlich junge Mann betrat am 31. Oktober gegen 19.45 Uhr die Büroräumlichkeiten einer Supermarktfiliale im Stadtgebiet von Wr. Neustadt. In der Folge bedrohte er eine 38-jährige Supermarkt-Angestellte mit einem Messer, warf ihr einen mitgebrachten Rucksack zu und forderte mit den Worten "Geld rein" die Herausgabe von Bargeld.

Das geschockte Opfer tat was von ihr verlangt wurde. Sie packte die Losung in den Rucksack und übergb sie dem Kostümierten. Nachdem der Täter damit sofort das Weite suchte, informierte die überfallene Frau sofort ihre Arbeitskolleginnen und verständigte die Polizei. Der Täter flüchtete zu Fuß über die Gübelgasse und die Adlergasse in die Lokalmeile Herrengasse, wo er den Rucksack mit einem Teil der Beute und den Umhang wegwarf. Anschließend lief er weiter in Richtung Böheimgasse, zur Herzog-Leopold-Gasse, Friedrichgasse auf den Domplatz. Dort wurde er von einem 32-jährigen Zeugen, der ihm seit der Flucht aus der Supermarktfiliale verfolgte, eingeholt. Der Zeuge versuchte den unbekannten Täter anzuhalten, woraufhin dieser wieder in Richtung Herrengasse flüchtete. Dabei verlor ihn der couragierte Passant aus den Augen. Die Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Supermarkträuber verlief ohne Erfolg.

Der Täter war etwa 180 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Hose, schwarzen Turnschuhen mit auffallender weißer Schuhsohle und schwarzem Umhang. Er war maskiert mit einer weißen totenkopfähnlichen Halloweenmaske.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, an das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt, unter der Telefonnummer 059133-37-3333.