© Lukas Derkits / Pressestelle BFK Mödling

Vösendorf
08/22/2014

Großbrand in Industriegebäude

150 Feuerwehrleute im Einsatz. Ein Feuerwehrmann erlitt einen Kreislaufkollaps.

In Vösendorf bei Wien ist am Freitag eine Fertigungshalle einer Firma durch einen Brand völlig zerstört worden. Mehrere Feuerwehren rückten mit etwa 130 Kräften aus. Weil sich in dem Objekt eine Acetylenflasche befunden hatte, wurde auch das Einsatzkommando Cobra angefordert.

Laut Landespolizeidirektion NÖ war der Brand in der Vösendorfer Ortsstraße gegen 4.15 Uhr gemeldet worden. Die alarmierten Feuerwehren verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Objekte. Die etwa 1.000 Quadratmeter große Halle für Kunststofffertigungen war jedoch nicht zu retten. Außerdem wurden sieben neben einer Gebäudemauer abgestellte Autos in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden war vorerst nicht bekannt.

Strom- und Gaswerk schalteten vorsorglich sämtliche Zuleitungen ab, wovon auch Teile der Vösendorfer Bevölkerung teilweise betroffen waren, so die Feuerwehr. Als die Löschtrupps erfuhren, dass sich eine Acetylenflasche in der Halle befinde, wurde die Sondereinheit Cobra aus Wiener Neustadt ebenfalls hinzugezogen. Beamte sollten mit einem gezielten Schuss ein Loch in die Flasche schießen, was deshalb ausblieb, weil es während den Löscharbeiten offensichtlich bereits zu einer Explosion gekommen war.

Bei dem Einsatz erlitt ein Atemschutzträger einen Kreislaufzusammenbruch. Er wurde vom Roten Kreuz betreut.

Bilder vom Großbrand:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.