Chronik | Niederösterreich
25.06.2017

Fünf zum Teil Schwerverletzte bei Unfall auf A2

Fahrzeug war gegen Leitschiene geprallt und wurde von nachfolgendem Lenker gerammt.

Ein Unfall auf der Südautobahn (A2) in Niederösterreich hat am Samstagabend fünf zum Teil Schwerverletzte gefordert. Sie befanden sich im Fahrzeug einer 36-Jährigen aus Ecuador, die bei Scheiblingkirchen (Bezirk Neunkirchen) in Fahrtrichtung Graz auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen war, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Der Wagen prallte erst gegen die Mittelbetonleitwand und danach gegen die Seitenleitschiene, ehe er auf dem ersten Fahrstreifen zum Stillstand kam. Ein nachfolgender Pkw-Lenker (43, aus Wien) bemerkte das unbeleuchtete Unfallfahrzeug zu spät. Er versuchte noch zu bremsen, konnte aber eine Kollision nicht mehr vermeiden. Der Mann blieb unverletzt.