© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Niederösterreich
12/04/2019

Förderungen gestrichen : Ehrenamtliche sollen Sozialmärkte retten

Weil Förderungen für ein Arbeitslosen-Projekt eingestellt wurden, fehlen künftig rund 40 Mitarbeiter. Dabei werden die Kunden immer mehr.

von Katharina Zach

Bei den „soogut“-Sozialmärkten in NÖ ist jede helfende Hand gefragt – sofern sie ehrenamtlich zupackt. Denn mit Jahresende fallen sämtliche Förderungen weg. Nun werden fieberhaft bis zu 140 freiwillige Helfer für die sieben Standorte und drei Verkaufsstellen gesucht. Denn die Kunden werden mehr.

„Wir wollen alle Standorte erhalten, aber wir können nur noch Schlüsselarbeitskräfte besetzen. Der Rest muss von Ehrenamtlichen gestemmt werden“, sagt SAM NÖ-Geschäftsführer Wolfgang Brillmann. Denn gerade zwei Bevölkerungsgruppen würde ein Aus der Sozialmärkte extrem treffen.

Stopp im Jahr 2018