© Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten

Chronik Niederösterreich
04/22/2020

Feuerwehren kämpfen in Amstetten gegen zwei Flurbrände

40 Mann und mehrere Fahrzeuge im Einsatz. 50.000 Liter Löschwasser und Spezialschaum stehen bereit.

von Stefan Jedlicka

Zwei größere Flurbrände hielten am Mittwochnachmittag in Amstetten drei Feuerwehren in Atem, wie das Bezirksfeuerwehrkommando bekanntgab. Während der Einsatz in einem Fall glücklicherweise rasch beendet werden konnte, sorgt ein weiterer für wesentlich mehr Aufsehen. Ein Holzhaufen ist in Flammen aufgegangen, die Brandursache dafür ist noch unbekannt, die Polizei befindet sich vor Ort. Durch den raschen Einsatz konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Waldstück verhindert werden.

Mehrere Stunden

Die Feuerwehren Amstetten, Preinsbach und Winklarn rückten mit insgesamt 40 Mann und mehreren Fahrzeugen aus. Auch ein Unimog mit Kran ist im Einsatz. 50.000 Liter Löschwasser wurden über Leitungen zugeführt sowie Spezialschaum. Die Feuerwehren sind derzeit noch damit beschäftigt, Glutnester zu bekämpfen, der Einsatz wird noch mehrere Stunden dauern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.