© Bezirksfeuerwehrkommandas Tulln

Chronik Niederösterreich
05/09/2020

Feuerwehreinsatz: Brand im Flüchtlingsheim

Verletzt wurde bei dem Brand in Greifenstein (Bezirk Tulln) niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt.

von Teresa Sturm

Um 00.41 Uhr heulten bei den Feuerwehren in der Umgebung von St. Andrä-Wördern (Bezirk Tulln) die Sirenen. Im Flüchtlingsheim Greifenstein (Bezirk Tulln) brach in einem Wohnraum im Obergeschoß ein Feuer aus. Zum Zeitpunkt des Ausbruches befanden sich fünfzehn Personen im Gebäude.

Als die Feuerwehr eintraf hatten alle Menschen, die in der Unterkufnt waren, das Gebäude bereits verlassen. Zunächst war es der Feuerwehr nicht möglich mit schweren Atemschutzgeräte an den Brandherd zu gelangen.

Es wurden keine Personen verletzt.

Der Einsatz gestaltete sich schwierig.

Über eine Teleskopbühne konnte der Brand gelöscht werden.

Zunächst wurde über eine Teleskopbühne der Brand von außen gelöscht. Erst in Folge konnte dann auch im Innenangriff das Feuer bekämpft werden. So konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Brandursache noch unbekannt

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich auf Grund der Bauweise des Gebäudes schwierig. Da die Wohnung im Obergeschoß, wo auch der Brand ausgebrochen war, im Dachausbau eingebaut sind, musste das Dach aufgeschnitten werden. Nur so konnten alle Glutnester letztlich bekämpft werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand. Brandursache nicht bekannt.

Im Einsatz waren 70 Mann der Feuerwehren St. Andrä-Wördern, FF Altenberg, FF Hadersfeld, FF Hintersdorf und die FF Klosterneuburg-Höflein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.