++ HANDOUT ++ WIEN: DACHBRAND IN MEHRPARTEIENHAUS IN WIEN-SIMMERING

© APA/MA 68 LICHTBILDSTELLE / UNBEKANNT

Chronik Wien
05/06/2020

Wohnung in Wiener Karl-Seitz-Hof brannte: Frau in Lebensgefahr

Drei weitere Personen wurden bei dem Brand in Wien-Floridsdorf verletzt.

Beim Brand in einer Wohnung im Karl-Seitz-Hof in Wien-Floridsdorf sind am fr√ľhen Dienstagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Laut Lukas Schauer, Sprecher der Berufsfeuerwehr, wurden die Einsatzkr√§fte um 18.15 Uhr in die Dunantgasse gerufen, wo ein Appartement im zweiten Stock brannte, starker Rauch quoll aus der Wohnung.

Im Stiegenhaus trafen die Einsatzkräfte auf eine schwer verletzte, etwa 60-jährige Frau. Die Berufsrettung, die laut ihrem Sprecher Daniel Melcher mit mehreren Teams und dem Katastrophenzug am Brandort war, versorgte das Opfer, bevor es in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Die Frau d√ľrfte einen Schw√§cheanfall und eine Rauchgasvergiftung erlitten haben. Sie wurde am Mittwochvormittag auf einer Intensivstation behandelt werden, ihr Zustand wurde als lebensbedrohlich eingestuft.

Brandursache ist unbekannt

Drei weitere Verletzte wurden ebenfalls im Stiegenhaus aufgefunden und versorgt. Einer davon, ein 68-jähriger Mann, wurde ebenfalls in ein Spital gebracht.

Die Feuerwehr l√∂schte den Brand mit einer L√∂schleitung √ľber das Stiegenhaus unter Atemschutz. Mehrere Wohnungen wurden kontrolliert. Mit Druckentl√ľftern r√ľckten die Einsatzkr√§fte den Rauchgasen zu Leibe. Die Brandursache war zun√§chst unbekannt.

Verpassen Sie keine Meldung von PolizeiFeuerwehr oder Rettung mit dem t√§glichen KURIER-Newsletter:

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare