Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Felsbrocken stürzten auf die Straße

Bacharnsdorf - Autofahrer hatten Glück, keiner wurde verletzt

Mehrere Autofahrer hatten in der Nacht auf Donnerstag großes Glück als sie auf der B33 zwischen Bacharnsdorf und Kienstock, Bezirk Krems, unterwegs waren. Durch die Regenfälle hatten sich an einer Felswand mehrere Gesteinsbrocken gelöst und stürzten auf die Aggsbacherstraße. Es gab keine Verletzten. Allerdings entstand an zwei Pkw erheblicher Sachschaden. Zwischen Mitternacht und ein Uhr Früh dürfte es zu dem Steinschlag gekommen sein. Weil ein Autofahrer nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte, fuhr er mit dem Pkw über mehrere Steine, die nicht allzu groß waren. Allerdings sind auch Felsbrocken in die Tiefe gestürzt. Auch ein weiterer Wagen wurde beschädigt. Gegen zwei Uhr Früh wurde die Bundesstraße gesperrt.

"Wir haben dann mit der Bezirkshauptmannschaft beschlossen, eine Spezialfirma zu engagieren, um die Felswand zu kontrollieren", sagte Heinz Schraml, Leiter der Straßenbauabteilung 7. Donnerstagabend war klar, dass keine Gefahr mehr drohe. Die B33 ist wieder für den Verkehr frei befahrbar.