Exportoffensive in England und USA als Job-Motor

Start für die Renovierungsarbeiten im Schloss Pöggstall, wo die NÖ Landesausstellung 2017 stattfindet © Bild: /NLK Johann Pfeiffer

ÖVP legte ihre Schwerpunkte für Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Infrastruktur offen.

Herausforderungen am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft stellte Landeshauptmann Erwin Pröll in den Mittelpunkt des Mostvierteltags der ÖVP Niederösterreich. Stärkung der Exportwirtschaft und neue Infrastrukturmaßnahmen sind weitere Schwerpunkte.

Die divergierende Situation am NÖ Arbeitsmarkt mit Rekordbeschäftigung von mehr als 600.000 Unselbstständigen, aber zugleich 53.000 Arbeitslosen, spiegle die schwierige konjunkturelle Lage wider, so Pröll. Auch im Mostviertel zeigt sich ein unterschiedliches Bild. Amstetten wies im Vergleich zum Oktober 2014 ein Plus von vier Prozent, Waidhofen/Ybbs gar plus 12,1 Prozent bei den Arbeitslosen auf. Melk und Scheibbs dagegen ein Minus von rund 4,5 Prozent. Eine Herausforderung, der man im Mostviertel mit gut erarbeiteten Grundlagen entgegen trete, meinte Pröll. Seit 2013 wurden 21 Betriebsansiedelungen oder -erweiterungen abgewickelt, 664 Projekte vom Wirtschafts- und Tourismusfonds gefördert und 35 Regionalprojekte unterstützt und somit 21.000 Jobs gesichert. Rekordumsätze konnten zuletzt im Export erwirtschaftet werden. Das Land startet nun weitere Offensiven in England und den USA. In den Bereichen Agrar- und Umwelttechnologie sowie Maschinen- und Anlagenbau bieten sich für das Mostviertel Chancen. Im Segment Infrastruktur hob Pröll anstehende oder laufende Bauvorhaben auf der A1 zwischen Pöchlarn und Melk, bei der Umfahrung Wieselburg, der Umfahrung Pyburg-Windpassing oder der Greiner Donaubrücke hervor. 55 Millionen Euro wurden im Mostviertel seit 2013 verbaut.

Empörung

Enorm wichtig bleibt der Tourismus. Pröll verwies auf die erfolgreiche Landesschau im Ötscher:Reich, die 30 Mio. Euro Wertschöpfung und ein Nächtigungsplus von 15 Prozent einbrachte. Empört zeigte er sich über die Schikanen der EU und der Bundesregierung für die Wirte. Da will das Land mit einem Hilfspaket dagegen steuern. Am Rand des Mostvierteltags gab Pröll den nächsten touristischen Startschuss im Waldviertel. In Pöggstall, Bezirk Melk, nahm er den Spatenstich zur Renovierung des Schlosses vor. Dort findet die Landesschau 2017 statt. Neun Millionen werden investiert.

( kurier.at ) Erstellt am 07.11.2015