Wohnung wurde durch das Feuer arg in Mitleidenschaft gezogen

© FF Hürm

Chronik Niederösterreich
04/19/2021

Defektes Telefonladekabel brachte Mieter in Todesgefahr

Mit einem Sprung aus dem Fenster im ersten Stock rettete sich ein 64-Jähriger im Bezirk Melk vor einem Feuer in der Wohnung.

von Wolfgang Atzenhofer

Ein kaputtes Telefonladekabel soll Sonntagnachmittag in Hürm im Bezirk Melk einen Brand in der Wohnung eines Mehrparteienhauses ausgelöst haben. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich wegen des Feuers der 64-jährige Wohnungsmieter durch einen Sprung aus dem Fenster im Obergeschoß ins Freie gerettet. Der Mann wurde schwer verletzt.

Brandermittler stellten später das defekte Ladekabel als Auslöser für die dramatischen Ereignisse fest. Durch die Flammen wurden ein Zimmer und die Essküche schwer beschädigt. Der Mieter, ein rumänischer Staatsbürger, sah aufgrund des rasant fortschreitenden Brandes keine Chance mehr durch die Wohnungstür zu flüchten und sprang aus dem Fenster. Dabei stürzte er laut Polizei  4,35 Meter in die Tiefe und blieb verletzt liegen.

Verletzten gefunden

Eine Frau fand den 64-Jährigen und verständigte die Einsatzkräfte. Der Verletzte wurde vom Notarzt versorgt und dann in das Universitätsklinikum St. Pölten transportiert. Das Wohnhaus musste vorübergehend evakuiert werden.

Der Brand war gegen 16.30 Uhr in einem Zimmer ausgebrochen, eine halbe Stunde später waren die Flammen gelöscht. Mit Atemschutz ausgerüstete Feuerwehrleute konnten den massiven Brand rasch eindämmen und löschen. 117 Feuerwehrmitglieder von sechs Feuerwehren wren zum Brandobjekt ausgerückt. Sonntag, gegen 19.00 Uhr, konnten die übrigen Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.