Vierkanthof war durch Brand in Nebengebäude bedroht

© KURIER/Wolfgang Atzenhofer

Krahof
05/11/2016

Defekt in Stromverteiler löste Brand aus

Ursache für Großbrand in Krahof geklärt. Massiver Feuerwehreinsatz rettete Millionenwerte.

von Wolfgang Atzenhofer

Eine harte Nuss hatten die Brandermittler des NÖ Landeskriminalamts zu knacken. Die Ursache für den Großbrand, der vergangenen Samstag am Hof der Bäuerin Ernestine B., 46, in Krahof im Bezirk Amstetten wütete, war nicht einfach auszumachen. Nach intensiven Ermittlungen wurde ein Defekt im Stromverteilerkasten als Brandherd nachgewiesen.

"Es war für uns keine einfache Angelegenheit", bestätigte Chefermittler Erich Rosenbaum. Das Feuer hatte eine Garage samt Werkstatt und Abstellraum, einen Pkw und den Dachstuhl des Nebengebäudes des Hofs vernichtet. Über eine offene Falltüre hatten die Flammen Tischlerholz am Dachboden entzündet.

Zwölf Feuerwehren aus den Bezirken Amstetten und Melk standen mit 25 Fahrzeugen und 155 Männern und Frauen im Großeinsatz. Am ersten Blick ein fast übertriebener Aufwand für ein Nebengebäude. Doch mit dem massiven Einsatz der Löschfahrzeuge der gesamten Region konnten Werte im Millionenbereich gerettet werden. Ein Überspringen der Flammen auf den entlegenen Vierkanthof mit gut bestücktem Rinderstall hätte fatale Folgen gehabt.

In Sichtweite zum Brandobjekt befindet sich das Feuerwehrhaus Krahof. Samstagabend hielten sich dort Feuerwehrmitglieder auf, die unmittelbar nach dem Alarm ausrücken konnten. Am Wochenende werden sie sich wieder bei der FF-Zentrale aufhalten. Da veranstalten sie ihr Pfingstfest, um Geld für die Löschausrüstung zu verdienen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.