© Bäckerei Deiser

Baden
03/31/2020

Brot für alle (Krisen-)Fälle

Die Bäckerei Deiser aus Baden ist der einzige heimische Dosenbrot-Erzeuger: Die Nachfrage ist enorm

von Markus Foschum

Auf Spezialitäten setzt die Bäckerei Deiser aus Baden. Ganz nach dem Motto „Weniger ist mehr“ produziert man eine kleine, feine Palette hochwertiger Brote ohne Zusatzstoffe und mit Rohstoffen aus der Region. Doch eines dieser Spezialbrote erlebt gerade eine unglaubliche Nachfrage. Ist Deiser doch die einzige Bäckerei in ganz Österreich, die Dosenbrot erzeugt. Brot, das mindestens zehn Jahr haltbar, jede Krise überdauert.

Und gerade diese Eigenschaft ist derzeit sehr gefragt: „Ich stehe täglich bis zu 17 Stunden in der Bäckerei, sieben Tage die Woche“, sagt Firmenchef Christian Deiser. Rund 5.000 Dosen verlassen pro Tag die Bäckerei. Wobei die Herstellung des gefragten Brotes aus der Konserve Handarbeit ist. „Die gefüllten Dosen müssen Sekunden, nachdem das Brot aus dem Ofen gekommen ist, verschlossen werden“, schildert Deiser. Weil das von Hand kaum mehr machbar ist, wurde eine vollautomatische Dosenmaschine bestellt, die Ende der Woche eintreffen soll.

Wer aber sind die Kunden? Neben Privaten und Survivalshops seit einer Woche auch Supermärkte in Ostösterreich. „Wir beliefern 350 Filialen mit unseren Produkten, nun eben auch mit Dosenbrot“.

Energieautark

Die Bäckerei mit fünf Mitarbeitern in der Backstube und 21 insgesamt nimmt aber nicht nur durch das Dosenbrot eine Sonderstellung ein. Seit 2018 ist man zu hundert Prozent energieautark, als einziger Bäckereibetrieb Europas. „Auf der ganzen Dachfläche ist Fotovoltaik, dazu kommt ein Biomasseheizwerk, und zwei Brunnen haben wir auch auf unserem Grundstück“, so Deiser, der die elterliche Bäckerei 1989 als 18-Jähriger übernahm und zu einem Öko-Betrieb ausbaute.

Diese Sonderstellung blieb nicht verborgen. Weil der Betrieb auch im Falle eines Blackouts produzieren kann, kam die Anregung für das erste österreichische Dosenbrot nach Jahrzehnten auch von staatlicher Stelle. „Angefangen hat es dann mit 1.000 Musterdosen für das Ministerium als FORTE Notfall Brot“, sagt Deiser. Derzeit sei man in Kontakt mit dem Verteidigungsministerium, Ende des Jahres will man sich an einer Ausschreibung beteiligen, auch das österreichische Bundesheer zu beliefern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.