Chronik | Niederösterreich
10.10.2018

Brandstifter im Bezirk Waidhofen an der Thaya gefasst

20-Jähriger war zu zwei Fällen geständig und wurde in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Zwei Brandstiftungen im Bezirk Waidhofen an der Thaya mit rund 110.000 Euro Schaden sind von der Polizei aufgeklärt worden. Ein 20-Jähriger soll einen Holzlagerplatz in Waldreichs in der Gemeinde Groß-Siegharts ebenso angezündet haben wie den Dachstuhl eines Mehrparteienhauses in Dietmanns. Der Mann war geständig und wurde in die Justizanstalt Krems gebracht, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Brände im Juli und im August

Beim Brand eines Lagerplatzes für rund fünf Meter lange Baumstämme in einem Waldgebiet bei Waldreichs wurden nach einer Polizei-Aussendung am 21. Juli rund 100 Kubikmeter Holz vernichtet. In Dietmanns fiel am 25. September der Dachstuhl des Gebäudes den Flammen zum Opfer, in einer Wohnung entstand durch Löscharbeiten der Feuerwehr zudem ein Wasserschaden.

Bei Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass bei beiden Bränden ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya "auffällig in Erscheinung getreten ist", wie es in einer Aussendung hieß. Der Waldviertler hatte die Taten bei der Befragung zuerst geleugnet, dann aber laut Polizei gestanden.