Chronik | Niederösterreich
26.12.2017

Bezirk Tulln: Pkw auf Bahngleise gestürzt und gerammt

Die beiden Insassen des Wagens konnten sich zuvor retten. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

In Fels am Wagram (Bezirk Tulln) ist am Dienstag kurz nach Mitternacht ein Pkw auf die Bahngleise gestürzt und von einem Personenzug gerammt worden. Die beiden Insassen hatten sich zuvor aus dem Auto gerettet, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando. Bei dem Unfall wurde auch ein Oberleitungsmast mitgerissen.

Der Pkw wurde völlig zertrümmert. Der Zug kam laut Feuerwehr nach etwa 300 Metern zum Stehen und wurde ebenfalls beschädigt. Die Fahrgäste blieben unverletzt. Im Abschnitt Hadersdorf am Kamp - Fels am Wagram bestand laut ÖBB-Website bis voraussichtlich Dienstagnachmittag ein Schienenersatzverkehr.

Der Feuerwehreinsatz an der Unfallstelle dauerte etwa drei Stunden. Die Helfer bargen nicht nur das Auto, sondern assistierten auch bei der Entfernung des zerstörten Oberleitungsmasts.