© APA/Gindl

Chronik Niederösterreich
07/15/2019

Bezirk Gmünd: Watschentanz bei Feuerwehrfest

Streit zwischen Brüderpaar eskalierte, Polizei musste eingreifen. 22-Jähriger erlitt Verletzungen.

von Johannes Weichhart

Deftig ging es am Wochenende auf einem Feuerwehrfest im Bezirk Gmünd zu. Ein Brüderpaar, das laut Polizei wohl schon einige Krügerl zu viel intus hatte, geriet in den frühen Morgenstunden in Streit. Dieser verlagerte sich schließlich vor den örtlichen Pfarrhof, wo es nach einer verbalen Auseinandersetzung auch zu einer wilden Schlägerei kam.

Die Gemüter beruhigten sich erst wieder, als die Polizei eintraf. Die Beamten konnten die Lage rasch unter Kontrolle bringen. Für einen 22-Jährigen endete das Fest allerdings im Landesklinikum Gmünd, denn dorthin musste der junge Mann nach der Erstversorgung hingebracht werden.