© LPD Niederösterreich

Chronik Niederösterreich
12/13/2018

Banküberfall in Klosterneuburg: Diesen Mann sucht die Polizei

Ein bewaffneter Mann erbeutete einen Geldbetrag in unbekannter Höhe. Es gab keine Verletzten.

Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Donnerstagnachmittag eine Bank in Klosterneuburg überfallen. Der Täter hatte die Bank um 13.40 Uhr betreten und vor den Angestellten eine Pistole gezogen. Die Mitarbeiter händigten ihm daraufhin das Geld aus. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung Stadtgebiet von Klosterneuburg.

Die Bankmitarbeiter wählten daraufhin den Notruf, die Polizei leitete eine Alarmfahndung ein. Der Verdächtige war nach Angaben der Polizei mit einer dunklen Hose, einer schwarzen Jacke sowie mit einer grauen Schirmkappe bekleidet. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

An der Alarmfahndung waren laut Polizei-Sprecher Walter Schwarzenecker seitens der Exekutive "alle verfügbaren Kräfte aus dem Bezirk Tulln" beteiligt. Auch Beamte aus den Nachbarbezirken wurden eingesetzt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Klosterneuburg unter der Nummer 059133-220100 oder an das Landeskriminalamt Niederösterreich (059133-30-3333) erbeten.

Banküberfall in Wien

Erst vor einer Woche hatte ein Banküberfall in Wien für Aufsehen gesorgt. Ein dunkel gekleideter Mann hatte eine Bank am Kärntner Ring 14 überfallen und auf der Flucht einen Security-Mitarbeiter angeschossen. Der Täter ist nach wie vor flüchtig. Ende der letzten Woche ist die Belohnung für Hinweise, die zur Ausforschung des Mannes führen, von 2.000 auf 5.000 Euro erhöht worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.