Der Tatort in Bruck/Leitha

© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
03/28/2019

Bankomat-Knacker schlugen schon wieder zu

Nächtlicher Coup in Bruck an der Leitha reiht sich an eine Serie von ähnlich gelagerten Fällen in Ostösterreich.

von Patrick Wammerl, Johannes Weichhart

Die Serie an Bankomateinbrüchen in Ostösterreich reißt nicht ab. In der Nacht auf Donnerstag ist es in einem Einkaufszentrum in Bruck an der Leitha zum nächsten Coup gekommen. Unbekannte Täter haben dabei versucht den Geldautomaten im Foyer eines großen Supermarktes im ecoplus-Industriepark zu knacken. "Anscheinend haben die Täter versucht den Geldautomaten aufzuschneiden. Dabei ist es auch zu einem Brand gekommen. An Beute sind die Täter nicht gekommen", schildert Heinz Holub von der nö. Landespolizeidirektion.

Der Vorfall hat sich laut Holub gegen 2.30 Uhr nachts ereignet. Durch das Feuer wurde auch das Foyer und die Auslage des Geschäfts in Mitleidenschaft gezogen. Tatort-Spezialisten sowie die Einbruchsgruppe des nö. Landeskriminalamtes haben die Ermittlungen übernommen. Die Aufräumarbeiten waren Donnerstagfrüh noch im Gange.

Erst vergangene Woche war es in einem Metro-Markt in Wiener Neustadt zu einem ähnlichen Zwischenfall gekommen. Bisher unbekannte Täter verschafften sich am 19. März, gegen 02.00 Uhr, gewaltsam Zugang zum Foyer des Marktes und versuchten den dort befindlichen Bankomaten aufzubrechen. Anschließend dürften sie Feuer gelegt haben um ihre Spuren zu verwischen. Der Brand konnte von der Feuerwehr Wr. Neustadt rasch gelöscht werden.

Seit Dezember des Vorjahres gab es mehrere ähnlich gelagerte Fälle mit Einbrüchen beziehungsweise Bankomat-Sprengungen in Wien-Simmering, Mannswörth im Bezirk Bruck/Leitha, in Blumau-Neurißhof bei Baden, in Nickelsdorf im Burgenland und anderen Orten. Das nö. Landeskriminalamt ermittelt in dem Fall auf Hochtouren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.