Bankomat-Diebe: Verdächtige festgenommen

Gekonnte Arbeit: Der Bankomat in Rohr im Gebirge wurde aufgeschweißt und die Geldladen entnommen
Foto: Wammerl Patrick Den Verdächtigen wird vorgeworfen, ingesamt vier Bankomaten im Raum St. Pölten manipuliert zu haben.

Zwei Rumänen sollen vergangene Wosche im Raum St. Pölten Bankomaten manipuliert haben. Sie wurden am Donnerstag festgenommen.

Unter dem Verdacht, Bankomaten manipuliert und Gelddiebstähle verübt zu haben, sind am vergangenen Donnerstag zwei rumänische Staatsbürger (30 und 32 Jahre) in Kirchstetten (Bezirk St. Pölten) festgenommen worden. Das Duo wurde nach Angaben der Sicherheitsdirektion ins Polizeianhaltezentrum St. Pölten überstellt. Der ältere der Beschuldigten war teilweise geständig.

Die Manipulationen waren seitens der Bank bereits am vergangenen Montag bemerkt worden, so die Polizei. Mit der Anzeige wurden auch Fotos der Verdächtigen übermittelt. Die Rumänen wurden schließlich am Donnerstag gefasst, nachdem sie an einem Bankomaten in Kirchstetten hantiert hatten, an dem zuvor von einem Kunden ein Behebungsversuch unternommen worden war. Dem Duo werden außerdem Manipulationen an Geräten in Böheimkirchen und Ober-Grafendorf (jeweils Bezirk St. Pölten) sowie in St. Pölten-Spratzern zur Last gelegt.

(APA) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?